Sonntag, 29. März 2015

[Neuzugänge] neue Bücher im März

[Neuzugänge] neue Bücher im März


Hier meine Neuzugänge des letzten Monats. Bei der Buchmesse habe ich mich glücklicherweise zurück gehalten, da ich keine Lust auf das Geschleppe hatte und es mir zu voll dort war, um Bücher zu shoppen. Ein paar neue Bücher sind trotzdem bei mir eingezogen in den letzten Wochen.


geschenkt:

Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist? [Quelle Piper]

Ein nachträgliches Geschenk zum Geburtstag von meiner Familie. Ich bin sehr gespannt, da das Buch eigentlich nur positive begeisterte Rezensionen bekommen hat.




Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Es gibt Geschichten, in denen das Monster das Mädchen umbringt und alle um das unschuldige Opfer trauern. So eine Geschichte ist das hier auch nicht. Mitch Anderson hat viele Qualitäten: Er ist ein engagierter Lehrer und Lauftrainer. Ein liebevoller Ehemann. Ein Mann mit einer ziemlichen … Anziehungskraft. Und dann gibt es noch die Geschichten, bei denen man schwer sagen kann, wer der Prinz und wer das Monster ist, wer das Opfer und wer es verdient, bis an sein Lebensende glücklich und zufrieden zu leben. Diese Geschichten sind die besten. [Quelle Ink Egmont]

Ebenfalls noch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk von meiner Familie und der Klappentext macht mich wahnsinnig neugierig.



gekauft:

Zehn Tage war Detective Archie Sheridan in der Gewalt der Serienmörderin Gretchen Lowell. Zwei Jahre hat es gedauert, bis er sich von den Qualen seiner Gefangenschaft erholt hat. Doch frei ist er noch lange nicht. Regelmäßig muss er Gretchen im Gefängnis besuchen – auch an dem Tag, als er den Auftrag erhält einen Mädchenmörder in Portland, Oregon zu fassen. Sofort beginnt Gretchen ein neues Todesspiel zwischen Wahnsinn und Überleben ...[Quelle Blanvalet]

Nachdem ich soviel darüber gehört habe will ich auch bald mit der Gretchen Serie starten.






Reziexemplare:


Berlin 2034. Ben lebt ein ganz normales Leben mit seiner Familie. Den Alltag regelt wie bei allen anderen Menschen sein Slave für ihn. Eine Hologramm-Figur, die ihm bei Recherchen hilft, seine Termine plant und auch ansonsten immer für ihn da ist. Dank ihm hat Ben Zugriff auf alle möglichen Kameras in der Stadt. Ben stellt die ständige Überwachung der Slaves irgendwann in Frage und gerät an die falschen Freunde. Um Teil dieser Gruppe zu werden, soll Ben seinen Slave Sakar auslöschen. Ben folgt dieser Aufforderung, obwohl ihm Sakar geholfen hat, die Aufnahmeprüfung für die Akademie zu bestehen. Kurz darauf wird er in der Akademie aufgenommen und trifft dort auf den schwerfälligen Eigenbrötler Lennart, den klugen und aufrührerischen Jonas und die perfekte Zoe. Zoe spricht wie ein wandelndes Werbeplakat für das Internat. Aber irgendwie kommt Ben das alles sehr merkwürdig vor. Und als Jonas nach einer gewagten Diskussion im Unterricht plötzlich mitten in der Nacht verschwindet, weiß Ben nicht, wem er noch trauen kann. [Quelle bloomoon

Vielen Dank an den bloomoon Verlag für die Zustellung des Rezensionsexemplars. 




Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet … [Quelle Penhaligon]

Vielen Dank an den Penhaligon Verlag für die Zustellung des Reziexemplars. 




Ev Winslow ist reich, beliebt und wunderschön. Alles, was ihre College-Zimmergenossin Mabel nicht ist. Umso mehr freut sich Mabel, als Ev sie einlädt, den Sommer mit ihr in Bittersweet zu verbringen, ihrem eigenen Ferienhäuschen auf dem Landsitz der Winslows in Vermont. Mabel genießt die windzerzausten Segeltörns, das mitternächtliche Schwimmen, Sommerfeste unterm Sternenhimmel, an dem ein Feuerwerk strahlt. Bevor sie weiß, wie ihr geschieht, hat sie alles, wovon sie je geträumt hat: Freunde, die erste Liebe, und zum ersten Mal in ihrem Leben das Gefühl, dazuzugehören. Doch auf die ungetrübten, flirrenden Tage fällt ein Schatten, als Mabel eine schreckliche Entdeckung macht, und sie entscheiden muss, ob sie aus dem Paradies vertrieben werden will – oder die dunklen Geheimnisse der Familie bewahrt, um endlich eine der ihren zu werden. [Quelle Suhrkamp/Insel]



Vielen Dank an den Suhrkamp Verlag für die Bereitstellung des Vorabexemplars







Kommentare:

  1. Viel Spaß beim Lesen. Lieblingsmomente werde ich auch bald lesen.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Dann bin ich gespannt, wie uns das Buch gefallen wird. Man hört ja nur positives.

      Löschen
  2. Hallöchen,
    na da sind aber einige tolle Bücher bei dir eingezogen. :D
    Bird Box ist auch noch auf meinem SuB, Deleted werde ich mir wohl bald zulegen und Lieblingsmomente ist einfach nur wunderschön. Das solltest du ganz bald lesen. :D Ich habe es geliebt. Ich glaube es gibt fast kein besseres. <3
    Furie ist der genialer Auftakt einer Reihe. Ich liebe Archie und Gretchen. Ich hoffe du wirst sie genauso lieben. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja von Lieblingsmomente schwärmen immer alle in den höchsten Tönen. Da es so schön rosa aussieht werde ich es sicherlich im Frühling/Sommer bald mit lesen.
      Auf die Gretchenreihe bin ich auch schon mega gespannt.

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  3. Hallo!

    Schöne, schöne Neuzugänge hast du da. "Bird Box" habe ich auf der WL. "Furie" habe ich vor einer Ewigkeit gelesen, es war nicht schlecht, aber ich kann mich gar nicht mehr so gut daran erinnern.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ja Furie ist ja auch schon etwas älter, aber ich rolle die ganzen Reihen lieber mal von hinten auf. Ich denke hier kann es nicht schaden die Entwickliung der Personen von Anfang an mitzubekommen.

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  4. Das sind aber schöne Neuzugänge, dann wünsche ich dir ganz viel freie Lesezeit :)
    Villt magst du mal bei mir vorbeischauen, er ist aber leider noch sehr neu
    http://mexiis-leseparadies.blogspot.de/

    lg Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      dankeschön :)
      Sehr gern schaue ich dann gleich mal bei dir vorbei. Lg Julia

      Löschen