Donnerstag, 7. August 2014

[Leserunde]: "Mädchenopfer" von James Oswald

[Leserunde]: "Mädchenopfer" von James Oswald





Ab heute lesen wir innerhalb einer Leserunde das erst im Juli frisch erschienene Buch "Das Mädchenopfer" von James Oswald. Dies ist der Auftakt zu einer neuen Reihe um den Ermittler Anthony McLean.





"In Edinburgh werden im Kellerraum eines alten Hauses die entsetzlich zugerichteten Gebeine eines jungen Mädchens entdeckt. Ringsum befinden sich sechs Wandnischen – darin sechs Schmuckstücke und die konservierten Organe des Opfers. Die Polizei misst dem Fall keine besondere Bedeutung bei, geschah der Mord doch vor mehr als 60 Jahren. Nur Detective Inspector Anthony McLean lässt das schreckliche Schicksal des Mädchens keine Ruhe. Bald stößt er auf eine Verbindung zu einer blutigen Mordserie, die seit Kurzem die Stadt erschüttert, und kommt auf die Spur einer unvorstellbar bösen Wahrheit..."






Die Teilnehmer:

Philly von Wortgestalt
Christin von life4books
und ich Julia von Script of Life


Die Einteilung:

1. Abschnitt: Seite 007 - 098 (Kapitel 1 - 11)
2. Abschnitt: Seite 099 - 185 (Kapitel 12 - 22)
3. Abschnitt: Seite 186 - 275 (Kapitel 23 - 37)
4. Abschnitt: Seite 276 - 363 (Kapitel 38 - 50)
5. Abschnitt: Seite 364 - 466 (Kapitel 51 - Epilog)




Falls jemand noch spontan Lust hat das Buch mit uns zu lesen, darf er sich natürlich gern jederzeit noch uns anschließen. 

Unsere Fazits werden wir unten in die Kommentare zu den jeweiligen Abschnitten posten.
Da es sich um Fazits zu einer Leserunde handelt können diese auch Spoiler enthalten.
Für alle, die das Buch noch nicht gelesen haben, aber gern meine Meinung dazu erfahren möchten, gibt es nach Beenden des Buches wie immer eine spoilerfreie Rezension.



Hiermit ist die Leserunde eröffnet. Viel Spaß allen mit dem Buch :)


Kommentare:

  1. Fazits 1. Abschnitt: Seite 007 - 098 (Kapitel 1 - 11)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, erster Abschnitt durch. Und mir gefällt es. Würde es momentan noch eher als Krimi betrachten, aber ich lass mich da erstmal ganz entspannt in die Geschichte locken, ich denke, da kommt noch was.

      Ansonsten mag ich ja so Ermittler-Krimis ganz gern. Hier finde ich das kleine Team um McLean echt cool, ist mal was anderes. Grumby Bob ist schon wegen des Namens genial, musste sofort an die Grumpy Cat denken und habe die Figur zu meinem kleinen Helden gekürt! ^^ Und mal wieder ein humorvoller Rechtsmediziner! Schöne Sache! ^^

      Die Stimmung gefällt mir auch ganz gut, der Schreibstil auch, ich habe bisher den Eindruck, das könnte ein solides Ding werden! :)

      Löschen
    2. Achso, hat jemand eine Vorstellung von Anthony McLean? So als Typ? Mitte 40? Trenchcoat und schwammige Figur? Oder eher der lässige, junggebliebene Typ?

      Löschen
    3. So ich bin nun auch mit dem ersten Abschnitt durch, nachdem ich gestern eingepennt bin bevor ich richtig zum lesen kam.
      Ich finde es bis jetzt auch gut. Schöner flüssiger Schreibstil. Ich geb dir recht, mehr ein Ermittler Krimi bis jetzt, aber so lange die Ermittlungen interessant gemacht sind stört mich das auch nicht. Ich mag ja generell immer so Bücher, wo Fälle aus der Vergangenheit wieder aufgerollt werden. Anthony McLean finde ich bis jetzt auch ganz symphatisch, wie auch den Rest seines Mini Teams. Tja so richtig beschrieben wurde er bis jetzt ja nicht. Interessante Frage. Ich stelle ihn mir eher wie den lässig junggebliebenen Typ vor. Aber vielleicht auch tatsächlich etwas jünger. Ich hätte eher so Ende 30 geschätzt. Wenn auch seine Oma noch gelebt hat. Auf jeden Fall scheint es ja mal einer der wenigen Ermittler ohne persönliches Trauma zu sein. Es sein denn da kommt noch was von wegen Verlust der Eltern etc.

      Löschen
    4. Ich schätze ihn auch auf Mitte/Ende 30. Auf jeden Fall sportlich angehaucht, keinesfalls stämmig oder schwammig. Von seinem Gesicht kann ich mir aber noch kein Abbild machen - zu wenig Infos :P

      Ansonsten vermute ich einen Racheakt. Zumindest klingt es so im letzten Kapitel.
      Irgendwas altes, was sich festgesetzt hat und nun "Rache" nimmt. Könnt aber genau so gut ein Nachahmer sein bzw ein Nachfahre der nachmacht - ist alles offen :P

      Löschen
  2. Fazits 2. Abschnitt: Seite 099 - 185 (Kapitel 12 - 22)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag es, dass das alte "aye" hier verwendet wird, das gefällt mir irgendwie! :)

      Ansonsten bin ich nach wie vor dabei, das eher als Krimi zu sehen, aber mir macht das Buch echt Spaß! So ein richtig schöner, britischer Krimi, mit ganz viel "Sir"! ^^

      Inzwischen sind ja drei Fälle da, an denen gearbeitet wird. Die "alte" Mädchenleiche (Mädchen oder junge Frau? Hab das noch nicht so richtig mitbekommen!), die Safe-Einbrüche und die "Schlitzer"-Morde mit den Organen im Mund! Brr, schönes Details! ;) Ich bin gespannt, was sich der Autor da überlegt hat und wie das alles zusammenhängt. Vermutlich wird im nächsten Abschnitt das Haus von McLeans Oma ausgeraubt! ;)

      Und da sind ja dann noch diese beiden Kapitel mit den Unbekannten, der etwas verwirrt zu sein scheint. Habe momentan nicht den blassesten Schimmer, wer das sein könnte!

      Ich habe beim Lesen die ganze Zeit schon schönes Kopfkino, so als würde man eine Krimiserie gucken. Also nicht so eine protzige. Eher so eine schlichte. Im positiven Sinne.

      Löschen
    2. Ich finde auch, dass es eher ein Krimi mit Thriller-Elementen ist. Mal schaun was da noch so auf uns zukommt. Ich habe den starken verdacht, dass unser Inspector da noch einiges fieses erleben wird...

      @Unbekanntes Wesen
      Ich hab auch nicht den blassesten Schimmer.

      Löschen
    3. Also das mit dem Einbruch in das Haus von McLeans Oma ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Irgendwie wird doch da bestimmt auch noch was kommen. Und was war das eigentlich mit dem Foto was er sich da am ANfang des Buches angeschaut hat auf dem seine Oma neben seinem Opa und einem Mann steht der fast genauso aussieht? Das hab ich irgendwie nicht kapiert.

      Wie alles zusammenhängen mag? Ich habe da im Moment auch keinen Schimmer, aber es liest sich gut bis jetzt und ich bin gespannt.

      Das "Aye" gefällt mir übrigens auch ;)

      Löschen
    4. Ich glaube, dass sich herausstellen wird, dass McLeans gute alte Granny wohl eine Affäre hatte und damit McLeans Vater der Sohn von Granny und dem anderen schmucken Herrn auf dem Foto ist. ^^

      Löschen
    5. Japp, so eine Verbindung halte ich für sehr Wahrscheinlich und dadurch wird auch unser Inspector da mit reingezogen.

      Hoffe es wird am Ende nicht zu "okkult" - was ich aber bald nicht glaube.

      Löschen
  3. Fazits 3. Abschnitt: Seite 186 - 275 (Kapitel 23 - 37)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prostitution?
      Vergewaltigerring?
      Verschwörung?
      Ich bin verwirrt >_<

      Löschen
    2. Okay, ich bleibe bei Racheakt und McLean hat wohl jemanden mächtig ans Bein gepisst. Bin echt gespannt wie es endet!

      btw die seltsamen Abschnitte waren/sind die Mörderabschnitte - hatte das vorhin verwechselt. Gab nämlich mal einen zwischendrin, der keinen Sinn ergab und wo keine Mörderleiche folgte.

      Löschen
    3. Ja, die "Mörderabschnitte" haben sich in diesem Teil erklärt. Find ich gut gemacht.

      Auch sonst bin ich ganz angetan. Die drei einzelnen Ermittlungen fügen sich langsam zusammen, es wabert schon so langsam das Gesamtbild am Horizont! :D

      Hm, also ist der Anwalt sein richtiger Opa, oder? Er hatte damals was mit Granny und jetzt will er seinem Enkel McLean sein gesamtes Vermögen vemachen, oder? Oder war es doch der Typ vom Grab?

      Prostitution? Wie kommst Du darauf?

      Löschen
    4. Zur Auflösung sag ich mal noch nix.

      wie ich zur Prostitution/Vergewaltigung komme?
      Wegen dem Monolog der jungen Frau, was man zwischen den Zeilen rausliest und ich kam dem einen Punkt sehr nahe ;)

      Löschen
    5. Ja, Vergewaltigung war klar, Prostitution kam mir aber nicht auf den Schirm...

      Löschen
    6. Meine Gedankengänge sind manchmal seltsam :P

      Löschen
    7. Und das mag ich so an Dir! ;D

      Löschen
  4. Fazits 4. Abschnitt: Seite 276 - 363 (Kapitel 38 - 50)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die erste Szene, wo ich echt dachte "Fuck, bitte nicht!"
      Sehr brutal & rührend der Autounfall :(

      Löschen
    2. Hm hm, sehr schön, das Buch hält nach wie vor seinen guten Eindruck. Obwohl es sich ja ein wenig zieht. Stört mich in diesem Falle aber nicht. Im Gegenteil, ich finde, dass das Tempo gut zum Stil und auch zur Story passt,

      Der Autounfall... fies!

      Emma Baird kam mir zu Beginn schon einmal komisch vor, hatte sie inzwischen aber schon wieder gestrichen. Vielleicht zu früh! ;)

      Was es nun mit Jenny und Chloe noch auf sich haben soll, ich bin gespannt! Und es gab wieder so ein verwirrendes Unbekanntenkapitel, das ist ne nette Idee, verleiht dem Buch dann doch nochmal so eine leichte Thrill-Note.

      Löschen
    3. Japp, diese kleinen seltsamen Kapitel geben dem Buch wenigstens ein bissl Thriller-Felling :)

      Löschen
  5. Fazits 5. Abschnitt: Seite 364 - 466 (Kapitel 51 - Epilog)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab die letzten Abschnitte in einem Zug gelesen ...
      Also der Weg zum Finale ist gut gemacht, der ruhige Ton, der immer mehr Spannung enthält, erste Spuren sichtbar werden (auch für den Leser), Tony einem immer mehr ans Herz wächst mit seiner ruhigen Art, aber das Ende...nun ja, zu 100% hat es mich nicht überzeugt. Wenn ich jedoch lese was der Autor vorher geschrieben hat, ist es irgendwie erstaunlich, wie gut er sich zurückgehalten hat. Wäre sonst ein Markus Heitz Buch geworden :P
      Ich werd auf jeden Fall den kommenden Band auch lesen!

      Löschen
    2. Hab das Buch auch gestern Abend/Nacht noch zuende lesen müssen! Und schließe mich Dir, Christin, absolut an. Der Weg zum Finale war großartig gemacht, wie die kleinen Puzzleteile sich immer mehr zusammensetzten, das mochte ich sehr. Aber diese leichte dämonische Touch, hach, das hat mich auch nicht so richtig überzeugen können.

      Ich bin nach dem Beenden des Buches auch mit tausend Fragen zurückgeblieben und hab erstmal noch eine Weile über die Details gegrübelt, auch das mag ich ja, wenn ein Buch sowas mit einem macht. Aber an manchen Stellen bin ich nicht so ganz zu zufriedenstellenden Antworten gelangt.

      Und dieses ursprüngliche, erste Kapitel! Na holla, wäre das der Prolog gewesen, ich möchte meinen, das hätte dem ganzen Buch eine völlig andere Grundstimmung verliehen! Ich finde, dass es aber auch gar nicht so gut zum Rest gepasst hätte, da lagen ja quasi Welten dazwischen. Aber sehr erstaunlich...

      Ansonsten bin ich sehr angetan, besonders vom Erzählstil und den Figuren, ich werde auch in jedem Fall Band 2 lesen! :D

      Löschen
    3. Hallo, ich hatte total vergessen, hier noch nach meinem Urlaub ein Fazit einzutragen.
      Jetzt gibt es schon eine Rezi dazu.
      Aber mir gings wie euch: Ich konnte mit dem Ende nicht viel anfangen und hatte mehr Fragen im Kopf, als beantwortet wurden. Die Richtung in die sich das entwickelt hat war so gar nicht meins.
      Aber den Aufbau fand ich toll und die Charaktere hatte ich richtig lieb gewonnen. Ich würde sehr gern noch mehr Bände mit ihnen lesen, aber wenn das ganze dann wieder in so eine Richtung geht weiß ich auch noch nicht so richtig, ob ich die Reihe weiter verfolge.

      Löschen
    4. Ist ja nun eine Weile her, aber ich bin immer noch nicht schlau daraus geworden, ob das nun so richtig übersinnlich gemeint war oder eher eine Versinnbildlichung des Bösen?! Aber insgesamt war der Rest des Buches so gelungen, dass ich das Ende als einzigen kleinen Kritikpunkt sehe, alles in allem war, und bin ich noch, sehr überzeugt und neugierig auf den nächsten Band! ^^

      Löschen
    5. Tja ich habe es schon so empfunden, als wenn es übersinnlich gemeint war, bei dem was der Autor vorher geschrieben hat. Ich schicke euch glaube ich beim nächsten Band vorraus um mal zu testen, ob das wieder in die Richtung geht. Denn eigentlich wollte ich doch schon gern noch mit Anthony Mc Lean lesen. Aber mit sowas kann ich dann doch nichts anfangen.

      Löschen
  6. Antworten
    1. So, Buch ist unterteilt. Ich fang dann heut abend nach der Arbeit direkt an zu lesen :3
      Hab schon gesehn: kleine Schrift, aber das wird das Tempo nicht mildern ;)

      Löschen
    2. Iich kann dann leider auch erst heute abend beginnen. Aber dann gehts los!

      Löschen
    3. Ich lese schon mal vor, werde morgen wohl erst später zum Lesen kommen! :)

      Ich stolper immer ein wenig über die Dienstgrade, habe dafür eine Liste gefunden:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstgrade_der_britischen_Polizei

      Löschen
    4. Das mit den Dienstgraden habe ich jetzt durch das Buch glaube ich ganz gut mitbekommen. Ich habe da eher noch so meine Probleme mit den vielen Namen mal wieder. Ich habe einfach kein Namensgedächtnis.

      Löschen
    5. Ich blick da auch recht gut durch - da ich manche Dienstgrade aus andren Büchern kenne. Aber danke für den Link :)

      So und nun erstmal Pizza und Film/Serie :3

      Löschen
    6. Hallo Mädels,
      sorry ich und meine Leseplanung hat mal wieder nicht hin gehauen. Es gab doch noch mehr vor dem Urlaub zu erledigen als ich dachte. Und gestern waren wir ewig bei der Dschungelnacht im Zoo, so dass ich heue total müde war. Bin jetzt erst bei der Hälfte des Buches und werde es mit in den Urlaub nehmen. Freitag sollte ich mal ins Internet kommen und werde dann hier auf jeden Fall meine Eindrücke noch vervollständigen.
      Aber diskutiert ruhig weiter hier :) Christin ist ja auch schon fertig. Hab mir natürlich die Kommentare noch nicht ganz durchgelesen, um mich nicht zu spoilern.

      Löschen
  7. Iris ist nicht mit dabei! Sie bastelt noch an ihrem Blog und ist da noch nicht fertig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah ok, dann hab ich sie rausgenommen. An meinem Blog basteln sollte ich eigentlich auch mal machen.

      Löschen