Montag, 4. August 2014

Monatsrückblick Juli

Monatsrückblick Juli


Der Juli war bei mir leider nicht sonderlich erfolgreich. Ich habe nur 6 Bücher geschafft, damit also einer der schwächeren Monate. Unerwarteter Besuch, krank und Fußball WM, da bin ich in der ersten Monatshälfte nicht viel zum Lesen gekommen. Dafür dass ich bis zur Monatshälfte nch nicht mal 1 Buch beendet hatte bin ich noch ganz zufrieden mit der 2. Hälfte des Monats.

Von der Buchauswahl her war der Monat aber top, nur ein Buch hat mir nicht so gefallen. Aber mit einer Durchschnittsbewertung von 4,25 Sternen war es ein toller Lesemonat.

Auch bei einer Leserunde zu "Adrenalin" mit Philly, Christin und Steffi habe ich wieder teilgenommen. Auch wenn ich diesmal krankheitsbedingt nicht ganz parallel mitlesen konnte war es dennoch toll mit den anderen über das Buch zu diskutieren.
Außerdem war ich auch bei der Lovely Lounge's Lesewoche organisiert von der lieben Ela und Franzi dabei, was viel Spaß gemacht hat die Fragen zu beantworten und in den Antworten anderer Blogger zu stöbern.



Zahlen & Fakten

gelesene Bücher: 6 Bücher

gelesene Seiten: 2432

Ø Seiten pro Tag: 78



Ø Bewertung: 4,25 Sterne


Neuzugänge: 14 Bücher 


SUB: 117 Bücher (+8 Bücher)

Genre:
   3x Thriller
 1x Roman
   1x Dystopie
         1x Jugendbuch
        
                     
      Verlage: 
          3x Goldmann
     1x Loewe
        1x Oetinger
              1x Bastei Lübbe
            


          Gelesene Bücher
          (durch anklicken der Titel gelangt ihr zur jeweiligen Rezension)


                     


  
  Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis
Legend 03 - Berstende Sterne - Marie Lu
Krähenmädchen - Erik Axl Sund


     
                








Der Märchenerzähler

5 Sterne und mein Highlight des Monats        
Ein einzigartiges, anrührendes Buch, das nicht nur viele Genres vereint, sondern auch die Realität mit der Fantasie eines Märchen verknüpft. Ein Buch das sämtliche Höhen und Tiefen darstellt und in dem es kein Schwarz oder Weiß gibt. Das Märchen des Lebens. Tragisch, mitreißend und tieftraurig. Es lässt einen nicht mehr so schnell los.










2 Sterne und meine Enttäuschung des Monats
Eine tolle Geschichte, ein hervorragender Film, aber das Buch zum Film konnte die tolle Atmosphäre, die Tiefe und Intensität durch die der Film begeistert leider nicht ansatzweise rüberbringen.








Ranking




          Jahresranking 2014
              (Kinderbücher ausgenommen; Neueinsteiger rot makiert)
          
1. Antonia Michaelis: Der Märchenerzähler
2. Guillaume Musso: Ein Engel im Winter
3. Kasie West: Vergiß mein nicht 
4. Marie Lu: Legend 03 - Berstende Sterne
5. Sebastian Fitzek: Noah
6. Erik Axl Sund: Krähenmädchen
7. Thomas Nommensen - Ein dunkler Sommer
8. Kasie West -Split second
9. Veronica Roth: Die Bestimmung
10. M.J. Arlidge: Eene Meene
11. Daniel Glattauer: Gut gegen Nordwind
12. Audrey Niffenegger: Die Frau des Zeitreisenden
13. Marie Lu: Legend 02: Schwelender Sturm 
14. Emma Donoghue: Room
15.  Marie Lu: Legend 01 - Fallender Himmel
16. Sebastian Fitzek - Der Augensammler
17. Colleen Hoover: Weil ich Layken liebe
18. Carina Bergfeldt: Die Vatermörderin
19. Jennifer mc Mahon: Winter People
20. Kai Meyer: Phantasmen
21. David Levithan: Letztendlich sind wir dem Universum egal
22. Arno Strobel: Das Rachespiel
23. Laura Newman: Time Travel inc.
24. Michael Robotham: Adrenalin
25. Sebastian Fitzek: Das Kind
26. Carina Bartsch: Kirschroter Sommer
27. Wulf Dorn: Kalte Stille
28. Rachel Joyce: Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
29. Emiliy Gillmor Murphy: Jetzt und hier und vielleicht für immer
30. Colleen Hoover: Weil ich Will liebe
31. Krystyna Kuhn: Das Tal 1.2. - Die Katastrophe
32. Jeaniene Frost: Blutrote Küsse
33. Krystyna Kuhn: Das Tal 1.1. - Das Spiel
34. Katie Kacvinski: Die Rebellion der Maddie Freeman
35. Amanda Brooke: Für immer und einen Tag
36. Max Bentow: Der Federmann
37. Gabriella Engelmann: Hundert Jahre ungeküsst
38. Andreas Winkelmann: Blinder Instinkt
39. Anna Schneider: Bald wird es Nacht Prinzessin
40. Arno Strobel: Das Skript
41. Guillaume Musso: Sieben Jahre später
42. Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht
43. N.H. Kleinbaum: Der Club der toten Dichter
44. Philipp Pullmann: Der goldene Kompass
45. Ben Berkeley Judaswiege





Challengestand Juni


Insgesamt:     47 von mind. 80 Büchern gelesen







Lies ein Buch aus dem Genre Erotik:     /
Lies ein Buch, welches mittlerweile schon eine Subleiche ist: Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis 
Lies ein Buch mit unter 200 Seiten Der Club der toten Dichter von N.H. Kleinbaum





Lese ein Buch mit einem Sommer-Cover: Eigentlich wollte ich Blutsommer lesen, habe es aber nicht ganz fertig bekommen. Ich habe es für mich trotzdem mal mit auf meine Challengeseite gesetzt, damit meine Jahreszeitenreihe keine Lücke aufweist.





Zusatzaufgabe: Lies ein Buch das ein A im Titel hat:  Adrenalin -Michael Robotham 

Vorgaben aus Jahresliste: 39 von 72





       

 Hauptaufgabe
Endlich ist es so weit! Der Sommer ist da und was wäre der Sommer ohne ein wenig Musik? Apropos Musik - das wäre doch mal was!

- Lest für uns doch bitte ein Buch, das in irgendeiner Art und Weise Musik präsentiert.

Das heißt, dass ihr auf dem Cover ein Instrument abgebildet habt, dass es sich inhaltlich intensiv mit Musik beschäftigt oder in dem einer der Protagonisten Musiker/in ist. (es reicht nicht, wenn im Buch mal ein Liedchen geträllert wird)





 Nebenaufgaben

1. Haben wir schon erwähnt, dass endlich der Sommer da ist?

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, unerträgliche Hitze... Was hilft da besser, als eine Runde schwimmen zugehen? Hachja, das gute Wasser...

- Lest für uns ein Buch, in dem Wasser eine tragende Rolle spielt oder das Cover dieses Element primär zeigt.



2. Und zu guter Letzt wollen wir euch ein kleines "Geschenk" machen - zur Feier des absolvierten ersten Halbjahres (*Konfetti in die Luft werf*)
- Für diesen geschenkten Punkt müsst ihr für uns nur ein Buch lesen, dass zwischen 160 und 190 Seiten hat.








Challenges mit Jahresaufgaben:



16 von 21 Aufgaben
      



21 von 25 Themen



Die 6 mal 6 Buch-Challenge

29 von 36 Aufgaben




18 von 15 Aufgaben (aus 20 Aufgaben ausgewählt)





5 von 20 Dystopien 




10 von 26 Buchstaben



Kommentare:

  1. Der Märchenerzähler klingt echt gut...<3

    AntwortenLöschen
  2. Ach 6 Bücher sind doch ganz gut, dafür dass du in der ersten Monatshälfte keins beendet hast. Ich habe es auch auf 6 Bücher gebracht, was ich anfangs echt nicht so gedacht hätte.
    Der Märchenerzähler war so ein unglaublich tolles Buch, dass es ganz zurecht dein Monats- und bisheriges Jahreshighlight ist!

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so schlecht ist es nicht, war ja fast alles in der 2. Monatshälfte. Aber ach ich schaffe immer gern so 8 Bücher um zufrieden sein zu können. Es gibt einfach so viele Bücher, die ich noch lesen will und die Wunschliste hört ja nicht auf zu wachsen, aber naja das kennen wir ja alle.
      Ja der Märchenerzähler ist schon was besonderes. Hab mir gleich mal das neue Buch, dass diesen Monat von Antonia Michaelis erscheint vorgemerkt, aber wahrscheinlich warte ich damit bis zum Herbst. Es sieht so schön herbstlich aus.

      Löschen
  3. Ui, es gibt einen neuen Platz 1 beim Jahresranking! :D

    Und mir ist aufgefallen, dass ich deine Rezension zu "Adrenalin" noch gar nicht gelesen habe, das muss ich gleich mal nachhole. "Die Vatermörderin" und "Krähenmädchen" hebe ich mir für später auf, wenn ich die Bücher gelesen und rezensiert habe! ;)

    "Krähenmädchen" lese ich ja gerade und bin nur verhalten begeistert bisher, aber mal abwarten, gut 100 Seiten habe ich ja noch. Ist aber teilweise schon schwer verdaulich, die Schilderungen aus Victorias Kindheit sind grausam. Victoria übt aber eine gewisse Faszination auf mich aus, lese ihre Kapitel am liebsten, der Rest...hm, naja... Na ich lese erstmal brav zuende! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yay, obwohl ich sgen muss, dass es immer schwieriger wird die Rangfolge zu erstellen besonders in den Top 10, da man die Bücher vom Jahresanfang ja nicht mehr so parat hat stimmungsmäßig.
      Wenn ich nicht wüßte, dass du keine Jugendbücher liest würde ich dir jetzt den Märchenerzähler aufschwatzen ;) Obwohl ich das die Altersangabe eher auf 16 hoch setzen würde. Für 14 jährige ist das Buch schon etwas harter Tobak würde ich meinen.
      Naja auf jeden Fall hatte ich auch mal ein paar Tränen in den Augen und das war erst bei 4 Büchern in meinem gesamten Bücherleben so. Also das will schon was heißen.

      Ich bin gespannt wie du Krähenmädchen am Ende denn dann findest. Könnte mir schon vorstellen, dass das so ein Buch für kontroverse Meinungen ist. Die Thematik Kindersoldaten und die Beschreibung fand ich auch ganz schön grausam.

      Löschen
    2. Ich habe ja "Krähenmädchen" gestern Abend noch beendet und lasse das gerade alles sacken, werde mich morgen an die Rezension setzen. So richtig begeistert bin ich irgendwie nicht, was aber weniger am Inhalt oder an der Thematik liegt. Muss mal gucken, wie ich das in die Rezension packe, ohne zu viel vom Inhalt zu verraten! ;)

      Löschen
    3. Ja es scheidet wohl mal wieder die Geister auch auf amazon hab ich gestern gesehen. Bin dann mal auf deine Rezi gespannt, was dir nicht so gefallen hat. Ja dass es bei dem Buch schwierig wird eine zu verfassen habe ich auch gemerkt. Ich wusste auch nicht wieviel zu viel verraten ist.

      Löschen
  4. Hallo Julia
    da revanchiere ich mich doch gleich mal mit einem Gegenbesuch.
    Der Märchenerzähler würde ich auch gerne lesen. Hast du gesehen, dass Antonia Michaelis sich auch an dem Charity Buchprojekt von Red Bug Books beteiligt? Sie war die erste Autorin, die vorgestellt wurde :-)
    Ich finds cool, das du ein Ranking hast. Sollte ich mir vielleicht auch mal überlegen. Zumindest für den Monat. Fällt dir das Jahresranking nicht schwer? Ich glaube ich könnte nur bei einem direkten Vergleich entscheiden.

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana
      Oh ja der Märchenerzähler ist unbedingt zu empfehlen. Ich habe mir nach dem Buch gleich ihr neues, dass diesen Monat erscheint auf die Wunschliste gesetzt. Sie hat einen tollen Schreibstil.
      Oh dass mit dem Charity Buchprojekt wußte ich noch gar nicht. Habs mir gerade mal durchgelesen und würde da als Blog auch ganz gern mitmachen, wenn die noch Blogger suchen. Das klingt echt gut. Bin dann auch schon gespannt auf das Buch was da raus kommt.
      Ja das mit dem Ranking wird immer schwerer. Also die Top 10 stimmen schon so, aber dann innerhalb dieser nochmal zu ordnen ist echt schwer. Gleiche Genres kann ich dann immer ganz gut vergleichen, aber Dystopie gegen Thriller oder so ist dann schwierig zu beurteilen welches besser war.

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen