Dienstag, 18. Februar 2014

[Aktion] gemeinsames Lesen #48

[Aktion] Gemeinsames Lesen #48







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte" von Rachel Joyce und bin gerade auf Seite 49. 

i


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Er musste sich beidem gewachsen zeigen."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Mehr als auf dem Klappentext steht kann ich leider noch nicht dazu sagen, da ich noch ganz am Anfang bin und bis jetzt noch nicht mehr passiert ist.
Im Jahr 1972 werden 2 zusätzliche Schaltsekunden hinzugefügt, um die Ungenauigkeit der Erdrotation wieder auszugleichen. Der 11 jährige Byron sieht diesem Hinzufügen der 2 Sekunden sehr beunruhigt entgegen. Und als dieses Ereignis dann stattfindet ist Byron gerade mit seiner Mutter und seiner Schwester im Auto unterwegs und seine Mutter verursacht einen Unfall, bei dem ein Mädchen mit einem roten Fahrrad zu Fall kommt. Seine Mutter fährt allerdings weiter als sei nichts geschehen. 
Bis jetzt sieht es so aus, als ob Byron der einzige zu sein scheint, der das Mädchen mit dem roten Fahrrad gesehen hat und ich bin gespannt ob es wirklich damit zusammenhängt, dass das ganze in den 2 hinzufügten Sekunden geschehen ist.
Als ich den Klappentext des Buches gelesen habe wußte ich sofort, dass ich es lesen muss, da es so interessant und mysteriös klingt und ich wissen wollte, was es mit den 2 Sekunden auf sich hat und wie sie Byrons Leben verändert haben.
Der Schreibstil ist bis jetzt schon ein bisschen speziell, aber auch sehr schön wie ich finde. Zwischendurch gibt es auch immer wieder sehr kurze Kapitel die wohl in der Gegenwart spielen und von einem gewißen Jim handeln. Wie diese aber mit der Geschichte zusammenhängen hat sich mir noch nicht erschlossen.


4.Deine aktuelle Einschätzung ist gefragt: Wirst du dein aktuelles Buch nach dem Lesen behalten oder wirst du es abgeben/vertauschen/verkaufen und wovon ist das abhängig?

Zur Zeit behalte ich die meisten Bücher, es sei denn sie waren grottenschlecht. Aber ich denke in spätestens 2 Jahren oder so muss ich auch anfangen auszusortieren, da dann wohl bei meinem Kauftempo der Platz eng wird.

Ich denke also ich werde das Buch in jedem Fall erstmal behalten, da ich es geschenkt bekommen habe, es neu ist (wie die wenigsten meiner Bücher) und es eine schöne Hardcoverausgabe mit tollen Cover ist, die einiges her macht im Bücherregal. Wenn mir die Geschichte dann auch noch gefällt, darf es auch für immer bleiben. Den Schreibstil finde ich wie gesagt schon mal sehr schön.


Kommentare:

  1. Ah, dieses Buch hätte ich auch sooo gerne. ;-) Ich freue mich schon auf deine Rezension. Vielleicht entschließe ich mich dann doch ernsthaft dazu, es mir endlich zuzulegen!?

    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat der Klappentext damals einfach so angesprochen, dass ich es einfach haben mußte. Ich bin auch sehr gespannt wie es weiter geht und werde auf jeden Fall berichten wie es mir gefallen hat.

      Viele Grüße Julia

      Löschen
  2. Hallo,
    bei diesem Buch bin ich immer am überlegen, ob ich es mir kaufen soll oder nicht. Vielleicht schreibst du ja zu diesem Buch eine Rezi und überzeugst mich davon. ;-) Würde mich freuen!

    Hab noch einen schönen Abend! ☼

    Lieben Gruß,

    Dinni ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja eine Rezension dazu wird es auf jeden Fall geben. Wie sie ausfällt, na mal schauen ;)

      Viele Grüße Julia

      Löschen
  3. Hey! :) Ich hab dich getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest:
    http://meine-lesewelt.blogspot.de/2014/02/tag-blogger-packen-aus.html
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fürs taggen. Ich hab natürlich gleich mal mitgemacht.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen