Mittwoch, 26. Februar 2014

Gut gegen Nordwind - Daniel Glattauer

[Rezension] Gut gegen Nordwind - Daniel Glattauer





Titel: Gut gegen Nordwind
Autor: Daniel Glattauer
Seitenzahl: 224
Verlag: FISCHER, Krüger
ISBN-10: 3552060413
ISBN-13: 978-3552060418
Erscheinung Erstausgabe: 31.07.2006





Lesezeitraum:

25.02.2014



Inhalt:


Eigentlich wollte Emmi Rothner nur ihr Zeitschriftenabo kündigen. Durch einen falschen Buchstaben in der Emailadresse kommt diese Email aber irrtümlich bei Leo Leike an. Anfangs antwortet dieser nur aus Höflichkeit und um das Missverständnis zu klären und Emmi entschuldigt sich bei ihm. Aber dann entdecken beide wie interessant der jeweils andere ist und ein reger Emailaustausch findet statt. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis sich beide treffen. Aber unsicher darüber, ob ihre Gefühle einer persönlichen Begegnung standhalten scheinen sie den besten Zeitpunkt dafür zu verpassen.


Cover und Gestaltung:

Das Cover des Buches zeigt eine Frau, die auf ihrem Bett sitzt und nicht schlafen kann. Das Cover passt zum Titel und den finde ich einfach nur wunderschön gewählt. Warum das Buch so heißt erschließt sich erst während der Geschichte.


Meine Meinung:

Eigentlich kann ich ja meist nicht so viel mit kitschigen Liebesgeschichten nach "Schema F" anfangen und danach klingt es zunächst. Deswegen hätte ich nach der Kurzbeschreibung allein wohl nicht zu dem Buch gegriffen. Und gerade neu ist diese Idee der Bief bzw. Emailfreundschaft mit anschließender Liebesgeschichte ja auch nicht. Aber die zahlreichen guten Bewertungen und (ich gestehe) auch der Bekanntheitsgrad dieses Buches, es ist ja schon fast ein Klassiker, haben es doch geschafft, dass ich nun in den Genuss gekommen bin und ich bin sehr froh darüber.

Das ganze Buch besteht nur aus Emails, die sich Leo und Emmi und kurzzeitig noch jemand (den ich hier noch nicht verrate) gegenseitig schreiben. Bis jetzt habe ich immer nur Briefromane gelesen, aber der Reiz, dass hier die Briefe gegen Emails ausgetauscht wurden liegt natürlich darin, dass die Antwort sofort Sekunden später, aber natürlich auch teilweise erst Tage später erfolgen kann und man immer den Zeitabstand zwischen den Emails oben drüber sieht und sich so seinen Teil zwischen den Zeilen denken kann. Das Buch verzichtet somit komplett auf Beschreibungen und trotzdem waren Leo und Emmi für mich von Anfang an durch die Art ihrer Emails lebendiger als die meisten noch so gut gezeichneten Protagonisten anderer Bücher.

Schon die zufällige "Begegnung" durch das Zeitschriftenabo und das langsame immer bessere Kennenlernen der beiden fand ich toll. Soviel Handlung hat das Buch zugegebenermasen nicht, da sich ihre Gesprächsthemen meistens damit beschäftigen die Zeilen des anderen auseinander zu nehmen und es mehr oder weniger immer nur hin und her geht und immer wieder auf den Punkt zurück kommt, ob man sich treffen sollte und ob ihre "Beziehung" einem solchen Treffen standhalten könnte.
Aber trotzdem hat mich dieses Buch gefesselt und nicht wieder los gelassen. Diese Emails sind einfach so wunderschön geschrieben und stecken voller Emotionen. Aber die Dianloge sind auch voller Humor und Ironie und oft kann man nur schmunzeln, erkennt sich aber selbst auch wieder und weiß genau, welche Reaktion folgen wird.
Man merkt selbst, wie man regelrecht süchtig wird und immer voller Erwartung auf die nächste Email und die Reaktion des Gegenübers wartet. Man versinkt echt komplett darin und ich habe komplett die Zeit vergessen und bin zu spät zu einem Termin gekommen wegen diesem Buch. Ich wollte mich einfach nicht aus der Welt von Emmi und Leo lösen und man findet auch keinen richtigen Punkt dafür, weil man sich immer denkt: "Naja eine Email schaffe ich noch, nur noch eine....". 

Als das Buch zu Ende war, war ich so traurig. Nicht wegen dem Ende, sondern weil es viel zu schnell vorbei war und ich sehr gerne noch mehr Zeit mit Leo und Emmi verbracht hätte. Ich wäre an sich zufrieden gewesen mit dem Ende, ich brauche kein anderes Ende bei Liebesgeschichten. Trotzdem bin ich so froh, dass es eine Fortsetzung gibt, einfach weil ich die Protagonisten jetzt schon so sehr vermisse.

Erinnert hat mich das Buch übrigens an die Filme "Before Sunrise" (Fortsetzung "Before Sunset"), falls die jemand von euch kennt.


Fazit:

Für mich einer der schönsten Liebesromane (ist ja bekanntlich nicht so mein Genre), die ich gelesen habe. Spannend, prickelnd, romantisch, amüsant und komplett frei von Kitsch. Ich kann dieses Buch jedem uneingeschränkt empfehlen und freue mich auf die Fortsetzung und mehr Stunden mit Emmi und Leo. Von mir bekommt es mehr als verdiente 5 von 5 Sternen und meinen Lieblingsbuchstatus.







Kommentare:

  1. Hallo,
    wunderschöne Rezi, die du da geschrieben hast! Gefällt mir wirklich sehr, sehr gut! ♥
    Ich liebe dieses Buch und habe es damals richtig genossen. Werde es ganz bestimmt irgendwann nochmal lesen. Der 2. Teil kann sich aber auch sehen lassen. Kennst du den schon?

    Lieben Gruß,

    Dinni ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Ja ich werde es bestimmt auch irgendwann nochmal lesen.
      Nen den zweiten Teil habe ich noch nicht gelesen, aber er ist schon auf dem Weg zu mir und ich freue mich schon drauf.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Eine schöne Rezie!
    Mir hatte das Buch auch sehr gefallen, allerdings fand ich bei Band 2 war dann die Luft raus o_O
    Aber vielleicht ging es auch nur mir so :)

    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band 2 kenne ich noch nicht, wird aber sicher diesen Monat folgen. Bin mal gespannt.
      Naja ist ja aber oft so, dass die Fortsetzungen dann nicht mehr so toll sind. Ich hatte auch gehrt, dass Daniel Glattauer eigentlich nur den ersten Teil vorgesehen hatte und den zweiten Teil nur auf Drängen der Leser geschrieben hat, die mit dem Ende nicht einverstanden waren. Da kann ich mir schon denken, was für ein Ende dann Teil 2 wohl haben wird ;)

      Das Buch hat mich total an den Film "Before Sunrise erinnert. Ist schon ein älterer Film. Auch da gab es dann eine Fortsetzung "Before Sunset", aber die fand ich dann nicht mehr so toll.

      Liebe Grüße Julia

      Löschen
  3. Hallo,
    sehr schöne Rezension, nun bin ich mir sicher das dieses Buch doch noch auf meinem Kindle landen wird. ;)
    LG
    Viki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja ich kann es dir nur empfehlen. Und es ist auch ein Buch, was innerhalb von einem Tag wieder weg ist vom SUB. 200 Seiten Emails liest sich schnell.
      Lass mich wissen wie es dir gefallen hat, falls du es liest.

      Lg Julia

      Löschen
  4. Mich kann man mit Liebesromanen ja auch jagen, aber das hier ist schon mehr als ein üblicher Liebesroman, das ist Literatur! :D Die Sprache fand ich großartig, poetisch ohne Kitsch und der Humor dazu, perfekt. Für alle, die keine Liebesromane mögen, ist das genau der richtige Liebesroman :D

    Ich habe das Buch damals auch mit 5 Sternen bewertet.

    Liebe Grüße, Philly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich fand die Sprache und den Inhalt der Mails ach einfach nur so schön. Kennst du denn auch schon den 2. Teil? Zu mir ist er gerade auf dem Weg.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
    2. Ja, "Alle sieben Wellen" habe ich gelesen. Erstaunlicherweise fällt mir bei der Frage aber gerade auf, dass er mir nicht ganz so fest im Gedächtnis geblieben ist, wie der erste Teil *staun* !!

      Löschen
    3. Ok, na ist ja öfters mal so, dass die Fortsetzungen dann nicht mehr so toll sind wie der erste Teil. War wohl auch nicht geplant von Daniel Glattauer eine Fortsetzung zu schreiben.
      Naja ich bin gespannt.

      Löschen